Gästebuch zu www.albaufstieg-aichelberg.de

Einträge: 250 | Aufrufe: 46254

Frank schrieb am 03.02.2009 - 01:33 Uhr
Hallo, ich bin durch Zufall auf diese Seiten gestoßen und habe alles mit wachsendem Interesse gelesen. Da ich gerade in jenen Jahren der Bauerei fast jede Woche von Stuttgart nach Augsburg gefahren bin und den Baufortschritt - mit all seinen Begleiterscheinungen - life miterleben konnte, hat es mich gefreut, im Nachhinein eine so fundierte und detaillierte Arbeit mit so vielen Farbfotos durchzusehen. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für all die Mühe!

 
Ralph schrieb am 01.02.2009 - 14:28 Uhr
Hallo Jens,
über einen Bericht in der GZ bin ich auf deine Seite aufmerksam geworden und habe mir diese jetzt in aller Ruhe angeschaut. Ich bin begeistert.
Just in der Bauphase des neuen Albaufstieges bis ´90 bin ich fast täglich diese Strecke gefahren und habe die enormen Erdbewegungen bewundert. Auch heute bewundere ich noch diese Bauleistung wenn mich der Wind mit meinem Ballon über die Albkante in Richtung Aichelberg treibt.
Noch mal ein ganz dickes Lob für diese/deine Homepage.
Gruß aus Überkingen
Ralph

 
armin schrieb am 27.01.2009 - 15:24 Uhr
Hallo, ich bin am surven, suche die schönste webseite, ich will aber jetzt nict gehen ohne einen witz zurück zu lassen
streiten sich ein chirurg, ein architekt und ein politiker, welches der älteste beruf der welt sei. chirurg: *gott hat adam eine rippe entnommen und damit eva erschaffen. dies war die erste operation. also ist chirurg der älteste beruf.* architekt: *bevor gott adam geschaffen hat, hat er aus dem chaos die welt erschaffen. also ist der älteste beruf der des architekten.* daraufhin ereifert sich der politiker: *Und wer, glaubt Ihr, hat das chaos geschaffen?"
gruß armin
web.schnaeppchen.wg.am

 
tobias schrieb am 17.01.2009 - 11:31 Uhr
hallo an alle,
ich hab mal ne frage: wo gibts denn das buch wo alle davon reden. wo kann mann das kaufen, hätte große interesse daran weil mich das ganze thema albaufstieg sehr interessiert. gruß tobias

Jens Glaßer antwortet:
Hallo Tobias,
du kannst das Buch direkt bei mir bestellen, von der Startseite aus ist ein Link! Schreib mir einfach eine E-Mail, oder per Post. Das Buch bekommst du dann mit Rechnung ebenfalls per Post.
Gruß Jens

 
Holger schrieb am 31.12.2008 - 11:21 Uhr
Hallo Jens,
ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen, denn ich habe gerade das Buch zur Page gelesen. Als Ureinwohner von Aichelberg oder für Autobahn-Fans ist das Buch sehr zu empfehlen da es eine wahre Freude ist längst vergessenes wieder in Erinnerung zu rufen. In diesem Sinne wünsche ich dir einen guten Rutsch und weiterhin viel Erfolg mit deinem Buch das innerhalb meiner Verwandtschaft sehr begehrt ist.

 
Michael schrieb am 20.12.2008 - 15:06 Uhr
Hallo Jens
Das Buch zu deiner Homepage rundet das ganze ab.
Ein tolles Buch, daß ich nur weiter empfehlen kann.
Ein MUSS für jeden Autoban-Fan.
Grüßle Michael

 
MH schrieb am 06.12.2008 - 22:26 Uhr
Hallo, ich war heute Nachmittag auf den Spuren der alten Trasse, unter anderem ums Deutsche Haus herum, und so freut es mich sehr, hinterher im Netz eine so schöne Dokumentation zu finden. Vielen Dank für Ihre Mühe! Frage: stimmt es, daß die heutige Landstrasse vom Deutschen Haus Richtung Gruibingen zunächst auf der alten Fahrbahn der Autobahn Richtung Stuttgart verläuft und dann erst vor der Brücke nach Boll auf die alte Fahrbahn Richtung Ulm wechselt? Ich denke, die alte Richtungsfahrbahn Ulm ist der heutige kerzengerade Waldweg (zweifach beschrankt), stimmt das?
mfG - M.H.

Jens Glaßer antwortet:
Ja, das stimmt schon. Also direkt nach der Franzosenschlucht (in Fahrtrichtung Gruibingen) verläuft die Straße auf der ehem. Fahrtrichtung Stuttgart. Die FR Ulm ist rechts, oberhalb - genau dieser Waldweg. Weiter in Richtung Gruibingen, vorm Rasthaus, verläuft die Strasse auf der FR Ulm, die ehem. Gegenspur ist der Wanderparkplatz.

 
Micha schrieb am 15.11.2008 - 14:05 Uhr
Hallo,
als ich diese Seite gefunden habe, mußte ich wieder an die Zeit denken, als wir auf dem Weg in den Urlaub den Drackensteiner Hang im vollbeladenen Käfer hochschlichen. Die Strecke hat mich als Kind schon fasziniert und heute umso mehr, weil das Teilstück ein Relikt aus den Urzeiten des Autobahnbaus ist.
In meiner Erinnerung war auch die Aufstiegsstrecke Anfang der 70er noch gepflastert. Stimmt das oder irre ich mich da, weil der Aufstieg das "neuere Stück" ist. Vielleicht weiß es ja jemand noch.
Viele Grüße
Micha

 
markus schrieb am 15.10.2008 - 07:47 Uhr
diese strecke kenne ich seit 1980,wir sind oft nach stuttgart gefahren,aber wie geht es weiter mit den zwei neuen geplanten tunnel´s und einer Brücke ?

 
Andreas Kappauf schrieb am 09.10.2008 - 21:33 Uhr
Hallo ins Ländle,
ich kenne den alten und den neuen Aufstieg und die Landschaft der Schwäbischen Alb fasziniert mich immer wieder. Die schönen Aufnahmen der alten Strecke wecken einige Erinnerungen.
Grüße aus Berlin
Andreas

 
 
Bitte aktiviere JavaScript!
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier